Herbst 2014 im OHO

Auf einen wettertechnisch grauen Sommer folgt ein programmtechnisch bunter Herbst im OHO. Der Jahresschwerpunkt "Courage" ist uns dabei ein steter Begleiter, wie zum Beispiel in den "Oberwarter Dialogen" und bei der Ausstellung "Nur Mut".
Was interessiert mich der Sommer von gestern?
Wir freuen uns auf den Herbst im OHO, wir freuen uns auf Sie!

Mit herzlichen Grüßen,
das OHO-Team
>> zur Programmübersicht

k.A.

31. Oktober 2014 / 20:00 UhrGehen, Graben, SterbenGedenkveranstaltung mit Konzert, Lesung und Ausstellung des Burgenländisch- Ungarischen Kulturvereines

Anlässlich der Verbrechen in der sogenannten „Reichspogromnacht“ hat der Burgenländisch-Ungarische Kulturverein eine Gedenkveranstaltung organisiert, die auch an die vertriebene jüdische Bevölkerung Ungarns und vor allem an die groß angelegten „Todesmärsche“ jüdisch-ungarischer ZwangsarbeiterInnen erinnern soll. Eine kleine Ausstellung ruft die Ereignisse rund um die Todesmärsche, die sowohl über ungarisches wie österreichisches Staatsgebiet führten, ins Gedächtnis. 
Neben der Ausstellung (Gestaltung: Eveline Rabold) werden Lesungen aus Briefen und unveröffentlichten Manuskripten dieser Zeit und ein Konzert der Klezmerformation „WanDeRer“ mit Hans Breuer (Gesang), Aliosha Biz (Geige), Maria Petrova (Perkussion) und Nikola Zaric (Akkordeon) geboten.
mehr...

Der Fuss Wiederaufnahme

02. November 2014 / 17:00 UhrDER FLUSS – Die Lieder der Lebenden, die Lieder der TotenKonzertante Aufführung des Musiktheaters in sechs gesungenen Sprachen – in Güttenbach/Mehrzweckhalle

PETRU WAGNERU I FERRYJU JANOŠKI IMAMO ZAHVALITI „NARODNU OPERU“
PETER WAGNER UND FERRY JANOSKA SCHUFEN EINE NEUE „VOLKS-OPER“
mehr...

Aktuelle Ausstellung

Vorschau Vernissage Ilse Lichtenberger

Freitag, 5.12.2014 * 19:30 Uhr * OHO-Galerie
"Man kann nicht nicht kommunizieren"

Kommunikation ist viel mehr als „nur“ der Austausch von Informationen. Sie spielt sich überall dort ab, wo Menschen sich treffen (um Paul Watzlawick zu zitieren). Heute tauschen wir uns mit unhinterfragter Trivialität über digitale Netzwerke aus, diese Offenheit macht uns gläsern in vieler Hinsicht, die Kommunikation überlagert sich und das Nonverbale Element versuchen wir durch lächerliche Gimmicks zu ersetzen. Wo bleibt, das Gegenüber, wo der starke „Ausdruck“ durch Mimik und Körpersprache?

Mehr >>

Offenes Haus Oberwart / Lisztgasse 12 / 7400 Oberwart / Telefon +43 (0)3352-38555 / info@oho.at

An unser wertes Publikum! >>


Österr. Kunstpreis 2013 >>
 

Laudatio zum Österr. Kunstpreis 2013 >>


Artikel über das
OHO, Der Standard,
31.12.2011 >>


OHO auf
YouTube  >>


Das OHO-Buch >>


OHO-Videothek >>


Besuchen Sie uns
auf Facebook >>


Video zur Ausstellung von Wolfgang Horwath >>

Home / Programm / Kontakt / Impressum / Partner & Sponsoren