Offenes Haus Oberwart

Kommende Ausstellung: Die Wanderausstellung „GEGEN DAS VERGESSEN - GEJNG OPOBISTERIPE!“ ist am 27. November 2020 nur während der Veranstaltung "Roma-Fest – Roma-Kultur" ab 19:30 Uhr zu besichtigen >>

ARCHIV AB 2015

Borderline – der Freitag

Eröffnung der Filmtage

mit Erni Mangold (Teilnahme zu Redaktionsschluss noch nicht endgültig fixiert), Houchang Allahyari, Bgm. Georg Rosner, Vizebgm. Dietmar Misik

20:00 Uhr
    
Der letzte Tanz (Houchang Allahyari, Österreich 2014)
Eine Annäherung, die nicht sein darf: Während Karl im Privaten eine Liaison mit seiner Schulliebe beginnt, entwickelt er zeitgleich im Zivildienst eine innige Beziehung zu einer betagten Alzheimerpatientin. Geteilt in zwei formal diverse Abschnitte, verdichtet Der letzte Tanz unterschiedliche Perspektiven auf Zwischenmenschlichkeit, bis die Realität an der gesellschaftlichen Ablehnung zerbricht.
    
Anschließend: Filmgespräch mit Regisseur Houchang Allahyari und den HauptdarstellerInnen

22:00 Uhr
    
Dreckskerle (Claire Denis, Frankreich 2013)
Der Seemann Marco besucht seine Schwester, deren Familie großes Leid erfahren hat: Sein Schwager hat Selbstmord begangen, und seine Nichte wurde nach einer besonders brutalen Vergewaltigung ins Krankenhaus eingeliefert. Die Ursache des Übels scheint ein reicher Geschäftsmann zu sein, mit dessen Geliebter Marco wiederum eine Affäre beginnt. Das düstere Drama  ist inspiriert von den gegenwärtigen Sexringskandalen, die Frankreichs Oberschicht erschüttern.
    
Anschließend: Filmgespräch

Eintritt Filmtage 2015:
Festivalpass: € 25,- / Tageskarte für 2 Filme: € 12,-
Einzelfilm: € 8,- (ermäßigt: € 22,- / € 10,- / € 6,-)