Offenes Haus Oberwart

Aktuelle Ausstellung: Die Ausstellung ""∞"" von Joachim Gartner, Hansjürgen Gartner und Lui Janele ist noch bis 29. Mai 2022 im OHO zu besichtigen.

ARCHIV AB 2015

„honigliebe“ * Buchpräsentation

Donnerstag, 28. April 2022 19:00 Uhr

Haubenkoch Philipp Kroboth präsentiert sein erstes Kochbuch.

Honig eignet sich nicht nur für die süße Küche, zu der es unzählige traditionelle Rezepte gibt. Auch der pikante Bereich kennt Methoden und Techniken, die unbedingt Honig erfordern oder in denen er einfach die bessere Wahl ist als raffinierter Zucker. Die Rezepte in diesem Buch bieten teils traditionelle, teils moderne Techniken für den kulinarischen Einsatz von Honig. AnfängerInnen und HobbyköchInnen werden damit genauso ihre Freude haben wie Profis.

Der aus Güssing stammende Philipp Kroboth hat in seinem Leben einige Anläufe gebraucht – immerhin einen HTL-Abschluss und ein abgeschlossenes Jus-Studium – , bis er seine eigentliche Berufung, das Kochen, entdeckt hat. Aber dann ging es Schlag auf Schlag. Ehrgeiz und Fleiss brachten ihn in die besten Häuser Österreichs, Deutschlands und der Vereinigten Staaten. Erst ein paar Jahre später, nach seinen kulinarischen Reisen, wurde er auf die Biene aufmerksam und erlernte die Imkerei. Philipp Kroboth wurde für seine Kochkünste auf Gut Mariendol im Jahr 2021 von Gault&Millau mit drei Hauben ausgezeichnet.

„Die Aufgabe des Koches ist es, dem Gast Geschmack und Bekömmlichkeit zu bieten und ihn auf eine sensorische Abenteuerreise zu schicken. Gerade im Bereich des Honigs wurden von der Kochwelt viele Geschmäcker noch nicht entdeckt.“
Philipp Kroboth

Im OHO werden zwei Kostproben aus dem Buch „honigliebe“ aufgetischt, dazu werden Weine vom Weingut Straka/ Rechnitz sowie Schützenhof/ Deutsch Schützen gereicht. Selbstverständlich liegt „honigliebe“ bei der Präsentation zum käuflichen Erwerb auf. Zu jedem gekauften Exemplar gibt es ein Kostgläschen Honig von Philipp Kroboth gratis dazu.

Das Buch ist in der Edition europrint erschienen und im gut sortierten Buchhandel erhältlich und auch auf der Website www.edition-europrint.at

Eintritt: frei