Offenes Haus Oberwart

Kommende Ausstellung: Die Wanderausstellung „GEGEN DAS VERGESSEN - GEJNG OPOBISTERIPE!“ ist am 27. November 2020 nur während der Veranstaltung "Roma-Fest – Roma-Kultur" ab 19:30 Uhr zu besichtigen >>

ARCHIV AB 2015

Hunger.Macht.Profite.

Ein Filmabend mit Diskussion zum Recht auf Nahrung

„TTIP – Eine Gefahr für unsere Landwirtschaft“
von Christoph Würzburger / Kurzfilm, Deutschland 2013
Die USA und die EU verhandeln zur Zeit über das Handelsabkommen TTIP: eine massive Bedrohung für die bäuerliche Landwirtschaft in Europa, aber auch in den USA, die weder den Interessen der Produzent- Innen noch denen der KonsumentInnen dient. TTIP würde dazu beitragen, dass die Lebensmittelproduktion weiter industrialisiert wird und noch mehr Lebensmittel quer über den Globus transportiert werden.
    
„Regional wachsen – Eine Reise durch eine neue Landwirtschaft“
von Stefan Czimmek und Lea Schulz / 45 Min, Deutschland 2014
Woher kommt unser Essen? Was macht ein gutes Lebensmittel aus? Wie wird es hergestellt? Wie kann ich mich regional und saisonal ernähren? Der Film beschreibt verschiedene Projekte in der Region Berlin-Brandenburg – von Urban Gardening und Community Supported Agriculture (CSA) über die Bauerngärten bis hin zu „Mundraub“ – und zeichnet das Bild eines gesellschaftlichen Wandels hin zu einer modernen und nachhaltigen Landwirtschaft. Viele neue Ideen erwarten uns auf der Reise – lasst uns gemeinsam regional wachsen!
    
Anschließend Filmgespräch und Diskussion mit:
Otto Pfeiffer (FoodCoop Kitting), Markus Uitz (SoLaWi Sepplashof), Irmi Salzer (Biobäuerin und TTIP-Aktivistin)

Eintritt: € 7,- / (ermäßigt: € 5,-)
Eine Veranstaltungsreihe von Attac Österreich, FIAN Österreich, ÖBV-Via
Campesina, normale.at und vor Ort mit dem OHO Offenes Haus Oberwart