Offenes Haus Oberwart

Kommende Ausstellung: Die Wanderausstellung „GEGEN DAS VERGESSEN - GEJNG OPOBISTERIPE!“ ist am 27. November 2020 nur während der Veranstaltung "Roma-Fest – Roma-Kultur" ab 19:30 Uhr zu besichtigen >>

ARCHIV AB 2015

Portraits der Autorinnen Petra Puik (oben, ©www.detailsinn.at) und Susanne Scholl (unten, ©Peter Rigaud)

Petra Puik (oben, ©www.detailsinn.at) und Susanne Scholl (unten, ©Peter Rigaud)

Susanne Scholl und Petra Piuk * Lesung

Lesungen aus den neuesten Werken

Moderation: Christl Reiss

Susanne Scholl, Autorin, Journalistin und ehemalige Moskaukorrespondentin des ORF, hat mit ihrem Buch „Wachtraum“ einen mutigen und persönlichen Roman über starke Frauen und den Kampf um ein Leben nach dem Überleben vorgelegt. Die Geschichte einer jüdischen Familie, im Besonderen der Mutter und der Tochter, ist gezeichnet von Flucht und den Ereignissen in Nazideutschland. Die Erlebnisse bleiben präsent und spiegeln sich in der Gegenwart wider.

Die in Güssing geborene Petra Piuk besitzt eine scharfe Feder und beweist uns dies in ihrem zweiten Roman „Toni und Moni oder: Anleitung zum Heimatroman“. Eine schöne Musik, eine heile Familie und eine Liebesgeschichte – das ist das Rezept für einen gelungenen Heimatroman. Schöner und heiler als in Schöngraben an der Rauscher kann die Welt gar nicht sein und doch steht sie schlussendlich auf dem Kopf.

Eintritt: VVK 5,– / AK 8,–