Offenes Haus Oberwart

Harald Pomper: „ANDERS ALS GEPLANT – IM FALLE EINER KRISE” * Kabarett
Freitag, 25.6. * 20:00 Uhr

SECOND SIGHT

Kraft, Lebensfreude, Opulenz ist, was wir jetzt brauchen, damit wir nicht in unseren Kopf- und Wohnungsgefängnissen verloren gehen. All das finden wir in den Arbeiten von ONA B. Auf zwei Stockwerke verteilt, zeigen wir international gewürdigte Werke und Rauminstallationen, ebenso aktuelle Objekte und Videoarbeiten, die in der Pandemie entstanden sind.

Eintritt: frei

Die Ausstellung kann vom 8.3. bis 5.4.2021 besucht werden: Di., Do. und Fr. von 9:00 bis 13:00 Uhr, Sa von 11:00 bis 17:00 Uhr

Es gilt Masken- und Abstandspflicht sowie BesucherInnenbeschränkung aufgrund der Pandemie, daher bitten wir bei größeren Gruppen um Voranmeldung.

Eine Kooperation des Offenen Hauses Oberwart mit dem Verein Frauen für Frauen

Stimmen

Selbstvertrauen und Witz, wichtige Überlebensinstrumente für Künstlerinnen. Als Malerin, Fotografin, Performance- und Konzeptkünstlerin hat Ona B. genug von beidem, um dieses von Männern dominierte Feld furchtlos herauszufordern. Natürlich macht sie es elegant und mit Stil ... (Brigitte Huck - Kunsthistorikerin, Kuratorin, Kunstkritikerin)

Ona B. versucht immer, die symbolischen Grenzen zu überschreiten, individuelle, politische, religiöse und sexuelle. Sie verwendet Symbole, um deren isolierte Bedeutungen aufzubrechen und damit weiter ein Stück individuelle Freiheit zu realisieren. (Qi Zhu - Kunsthistoriker und -kritiker an der China National Academy of Painting in Beijing)