Offenes Haus Oberwart

Kommende Ausstellung: Die Wanderausstellung „GEGEN DAS VERGESSEN - GEJNG OPOBISTERIPE!“ ist am 27. November 2020 nur während der Veranstaltung "Roma-Fest – Roma-Kultur" ab 19:30 Uhr zu besichtigen >>

Foto: Gernot Muhr

Achim Kirchmair Trio feat. David Jarh - „Sunkeeper“ * Konzert

Samstag, 7. November 2020 20:00 Uhr

Achim Kirchmair – guitar
Ali Angerer – tuba
Andjelko Stupar – drums
David Jarh – trumpet

Dass der Jazz moderner Ausrichtung nicht notwendigerweise immer in einem schwierigen und komplexen Klang münden muss, sondern er sehrwohl auch in seiner zugänglicheren Form mehr als nur aufregend sein kann, das beweisen der Tiroler Gitarrist Achim Kirchmair und seine Band auf ihrem neuen Album „Sunkeeper“ (O-Tone Music) auf wirklich eindrucksvolle Art und Weise. Achim Kirchmair zählt bekanntermaßen zu der Art von grenzgängerischen Gitarristen, deren Stil sich nur schwer in eine einzelne Kategorie einordnen lässt. […]

Ein Jazzsound, der den Boden kaum berührt: Achim Kirchmair und seinen Kollegen Ali Angerer (Tuba), Andjelko Stupar (Schlagzeug) sowie seinem Gast auf diesem Album, dem slowenischen Trompeter David Jarh, gelingt es auf „Sunkeeper“ eine ausgesprochen elegante Art, eigene musikalische Akzente zu setzen.

Die Kompositionen und Improvisationen fließen nahtlos ineinander, das lebendige Hin und Her zwischen den Musikern sorgt für wunderbare Abwechslung, die ruhigen, in Momenten sogar sphärisch anmutenden Passagen entfalten genauso eine Anziehungskraft, wie es die kraftvollen und experimentellen tun. Es ist die unkonventionelle Mischung gepaart mit einer außerordentlichen musikalischen Leidenschaft, die hier den Unterschied ausmachen. Die Art, mit der die vier Instrumentalisten die einzelnen Elemente miteinander verweben, ihre Melodien und rhythmischen Strukturen in spannungsgeladene und sich stetig verdichtende Bögen fassen und wie sie geschickt an der Intensitätsschraube drehen, zeugt von einem breiten Verständnis dafür, wie man mit Musik eine Stimmung erzeugt, die einen sofort einfängt. „Sunkeeper“ ist ein Album geworden, das den Geist ebenso anspricht wie die Seele, das ebenso zum intensiven Hinhören auffordert wie auch auf aufregende Weise unterhält. (Michael Ternai)

Eintritt: AK 20,– / VVK 18,– (ermäßigt AK 18,– / VVK 16,–)