Offenes Haus Oberwart

Liebes OHO-Publikum! Das Offene Haus Oberwart startet ab sofort ein Kunstprojekt, das sich der Einschätzung der gegenwärtigen, durch das sog. Coronavirus hervorgerufenen globalen, nationalen und regionalen beispielhaften Krise(n) widmet. Ab sofort bitten wir Menschen in der Facebook-Community um Statements zur allgemeinen und anderseits zu ihrer persönlichen aktuellen Lage und zur Einschätzung zukünftiger Entwicklungen auf https://www.facebook.com/groups/laborderkrise/

Caruso – I did it my Wegas * Theater

Donnerstag, 6. Februar 2020 20:00 Uhr
Vorstellung im Funkhaus Eisenstadt

Idee und Text: Katharina Tiwald
Regie: David Kleinl
Dramaturgie: Martina Theissl
Schauspiel,Musik: Tony Wegas, Mimu Merz, Ferry Janoska
Kostümbild: Eva-Maria Biribauer
Bühne / Licht:
Alfred Masal
Videoprojektionen / Technik: Georg Müllner-Fang
Bühnenbau: Florian Decker, Dominik Hofstädter, Herbert Polzhofer

Enrico Carusos Stimme war unter den ersten, die auf Schellackplatten gebannt wurden. Aus den engen Straßen Neapels und aus ärmlichen Verhältnissen sang er sich hoch zum Opernstar - bei seinem letzten Auftritt an der New Yorker MET 1921 hustete er Blut.

Tony Wegas schlüpft in die Haut des weltberühmten Sängers und verkörpert Caruso gegen Ende seines Lebens. In der Garderobe des Teatro San Carlo in Neapel blickt er zurück auf ein bewegtes Leben und stimmt noch einmal Lieder und Arien aus seiner Karriere an.

Tony Wegas, den man als Sänger von Schlagern, Pop- und Latinohits kennt, zeigt sich hier von einer völlig neuen Seite und lässt, begleitet von Ferry Janoska und Mimu Merz, seine Stimme funkeln.

Eintritt: AK 23,- / VVK 19,- (ermäßigt AK € 21,- / VVK € 17,-)