Offenes Haus Oberwart

AKTUELLE AUSSTELLUNG: Die außergewöhnliche Ausstellung „BETÖRENDES GESURRE BEI JUNGFREULICHEM GEMURMEL“ von HELMUT PARTHL ist vom von 9.6. bis zum 23.6.2018 zu besichtigen >> Mehr Infos ...

IM HINTERHOF DER GESCHICHTE * Wanderung mit Lesung und Musik

Montag, 21. Mai 2018 14:00 Uhr

Nach der letzten Lesewanderung haben uns viele Menschen gebeten, wieder eine Wanderung mit Lesestationen und Musik zu organisieren. Im Gedenkjahr 2018 haben wir uns nun einer ganz besonderen Wanderung angenommen.

Von der Roma-Siedlung am Anger in Oberwart wandern wir über die Friedhöfe, den Zuckerberg und das Oberwarter Moor nach Oberschützen zum sogenannten Anschlussdenkmal.
Hier zeigt sich, dass die großen Ereignisse Europas gerade auch im ehemaligen Hinterhof Westeuropas ihre Spuren hinterlassen haben.

Die uns begleitenden AutorInnen lesen Texte, die von diesen Ereignissen inspiriert wurden. Texte über das Leben, die geschehene und kommende Ereignisse erahnen lassen. Die Realität der Roma-Siedlung, die Poesie der Gräber und des Moores und die Brachialität des Denkmals sind dabei unsere geistigen Wegweiser, begleitet von der Klezmer Formation „Lejtsin“ - Josef Lackner (Klarinette), Günther Schöller (Akkordeon) - und gefüttert mit geschichtlichen Fakten des aus Stegersbach stammenden Historiker, Philosoph und Rechstwissenschaftler Dr. Christoph Konrath (Leiter der „Parlamentswissenschaftliche Grundsatzarbeit“ des Österreichischen Parlaments)

Beteiligte AutorInnen: Clemens Berger, Stefan Horvath, Reinhold F. Stumpf, Susanne Toth, Katharina Tiwald ...

Der obligate Bus, der uns in Oberschützen abholen wird, die zur Verfügung gestellte Wanderjause und der abschließende Besuch eines Buschenschanks sind selbstverständliche Fixpunkte dieser Wanderung durch die Geschichte und Geschichten.

Unkostenbeitrag: € 28,– (ermäßigt für OHO-Mitglieder € 25,–) inkl. Wanderjause, Getränke und Bustransfer