Offenes Haus Oberwart

Laufende Ausstellung: Die Ausstellung zum Projekt "Shutdown? - Mit Kunst aus der Isolation" – mehr Infos >>

Vienna Reed Quintet – Ohne Musik wär’ alles nichts * Kammermusikabend

Freitag, 25. September 2020 20:00 Uhr

Eine Kooperation des Vereins Komponisten und Interpreten Burgenland (KIBu) mit dem Offenen Haus Oberwart

Das Vienna Reed Quintet steht für eine Premiere in der österreichischen Kammermusikszene!

Mit Heri Choi an der Oboe, Heinz-Peter Linshalm an der Klarinette, Alfred Reiter am Saxophon, Petra Stump-Linshalm an der Bassklarinette und Marcelo Padilla am Fagott präsentieren fünf starke Musikerpersönlichkeiten eine frische und ungewöhnliche Bläserbesetzung, die österreichweit erstmals einfache und doppelte Rohrblattinstrumente zu einem Reed Quintet vereint.

Die Mitglieder des Ensembles kennen sich seit dem Konzertfachstudium an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien. Seitdem haben sie nicht nur viele Jahre Erfahrung beim Radio-Sinfonieorchester Wien, den Wiener Philharmonikern, dem Klangforum Wien, dem Concentus Musicus und dem Stockhausen Ensemble gesammelt, sondern sind regelmäßig in den verschiedensten Musikgenres zu Hause: neben der klassischen Musik auch in der zeitgenössischen Musik, der alten Musik, der Kammermusik, der Improvisation, der Komposition, der Klangregie ebenso wie im Sound Design.

Das Vienna Reed Quintet besticht neben seiner Klangvielfalt auch mit einer außergewöhnlichen Repertoirevielfalt. Mit thematisch überzeugenden und sinnlichen Programmen (der musikalische Bogen reicht von der Musik des Barock über Klassik und Romantik bis ins 21. Jahrhundert), brillanten Arrangements und mit neuen Konzertformaten möchte das Ensemble neue Hörerlebnisse schaffen.

Eintritt: VVK € 16,- / AK € 18,- (ermäßigt VVK € 14,- / AK € 16,-, für SchülerInnen € 12,-)