Offenes Haus Oberwart

KOMMENDE AUSSTELLUNG: Die außergewöhnliche Ausstellung „Junge Kunst“ zum Thema Hass“ von zahlreichen jungen KünstlerInnen ist ab dem 17.11. zu besichtigenMehr Infos >>

Talkshow 1933 – Und welche Augenfarbe haben Sie?

Die Initiative, ein Theaterstück mit Auszügen des Protokolls zu einer „Tagung zur Zigeunerfrage“, die tatsächlich im Jahr 1933 in Oberwart stattgefunden hat, zu produzieren, ging, als Idee zum Gedenkjahr 2018, von Andreas Lehner und Horst Horvath von der Roma Volkshochschule Burgenland aus (siehe Beitrag Roma Volkshochschule Burgenland als Ideengeber und Unterstützer).

Die Theaterinitiative Burgenland und das Offene Haus Oberwart konnten als Kooperationspartner und Produzenten gewonnen werden. Die Schirmherrschaft über dieses Projekt zum Anlass des Gedenkjahrs hat die Präsidentin des Bundesrates Inge Posch-Gruska übernommen (siehe Beitrag Katharina Tiwald und Reinhold Stumpf).

Die Theaterproduktion „Talkshow 1933 – Und welche Augenfarbe haben Sie?“ der Autorin Petra Piuk wird von der bekannten burgenländischen Regisseurin Angelika Messner inszeniert und bezieht sich auf diese historischen Protokolle. Das Stück ist als Talkshow angelegt und beteiligt die ZuschauerInnen als Teil einer „Inszenierung in der Inszenierung“. Premiere ist der historisch bedeutsame 8. November, an dem sich heuer die NS-Novemberpogrome zum 80. Mal jähren.

Das Format der Talkshow bietet die Möglichkeit, die Zitate „ideologiefrei“ anzuführen und in die Dialoge ohne Nennung von Namen und Ideologien einzubauen. Wie bei jeder Talkshow wird das Publikum von den Wortmeldungen, Selbstdarstellungen und Selbstentblößungen unterhalten. Da hier über eine abstrakt erfundene Gefahr gesprochen wird, wirken die vorgebrachen Argumente der eingeladenen Gesprächskandidaten erschreckend zeitlos (siehe auch die Beiträge der Autorin Petra Piuk und der Regisseurin Angelika Messner).

Es ist der 15. Jänner 1933. In einem modernen Fernsehstudio klatscht der Aufnahmeleiter das Publikum in Stimmung. Das, was jetzt kommt, soll eine coole Show werden. Eine aufregende. Eine gute Sendung. Er schmeichelt dem Oberwarter Publikum. Es sei kulturinteressiert und kritisch, eigentlich kein typisches Talkshow-Publikum. Und das stimmt ja auch. Denn das Publikum, das sich mitten in dieser Talkshow befindet, ist das Theaterpublikum im OHO, wenn es zur Uraufführung und zu den danach folgenden Aufführungen der diesjährigen Produktion der „Theaterinitiative Burgenland“ kommt.

„Talkshow 1933 – Und welche Augenfarbe haben Sie?“ ist ein Stück der in Güssing geborenen Autorin Petra Piuk, aus deren Feder auch die Romane „Lucy fliegt“ und „Toni und Moni. Oder: Anleitung zum Heimatroman“ stammen. Inszeniert wird das Stück von der Dramaturgin und Regisseurin Angelika Messner, die schon mehrfach in Oberwart Regie geführt hat. Den Raum im OHO als Veranstaltungs- und Theaterraum mögen beide gern und eine Uraufführung im Burgenland sei sowieso immer etwas Besonderes. Da sind sie sich einig.

 

mit: Marie-Christine Friedrich (Modoratorin), Alexander Braunshör (Landesrat), Jens Ole Schmieder (Bezirkshauptmann), David Wurawa (Zukunftsforscher), Johannes Steininger (Setaufnahmeleiter), Joseph Cyril Stoisits (Praktikant u. Polizist), Niki Kracher (Demonstrantin / Polizistin)

Regie: Angelika Messner,

Autorin: Petra Piuk,

Dramaturgische Mitarbeiterin und Regieassistenz: Martina Theissl,

Kostüm und Bühne: Heike Werner,

Maske: Jenny Bladek,

Sounddesign: Philo Kraemmer 

Licht: Alfred Masal,

Projektionen, Videobearbeitungen: Georg Müllner Fang
Szenenfotografie: Jennifer Vass
Einspielung: Christoph Krutzler

Premiere/Uraufführung Do. 8.11.2018 * 20:00  

WEITERE VORSTELLUNGEN:
Fr., 16.11. * 20:00 Uhr
Europäische Theaternacht: Sa., 17.11. * 19:00 Uhr

Fr., 23.11. * 20:00 Uhr
Sa., 24.11. * 20:00 Uhr

So., 25.11. * 20:00 Uhr

Eintritt: VVK € 16,– / AK € 19,– (ermäßigt VVK € 14,– / AK € 17,–)

Eine Produktion der Theaterinitiative Burgenland in Kooperation mit dem OHO und der Roma Volkshochschule Burgenland

 

Pressekontakt: presse@rabold.at

>> druckfähige Fotos zum Download
>> PROGRAMMHEFT zum Download

>> Verhandlungsschrift zum Download

 

Roma Volkshochschule Burgenland als Ideengeber und Unterstützer

Die Roma Volkshochschule Burgenland freut sich, dass aus einer Anregung ein wertvolles Projekt wird. Gemeint ist das von OHO - Offenes Haus Oberwart und der Theaterinitiative Burgenland realisierte Theaterstück „Talkshow 1933 – Und welche Augenfarbe haben Sie?“. Von der Idee im Mai 2017 bis zur Umsetzung sind nur eineinhalb Jahre vergangen, dank engagierter Akteure und der wunderbaren Autorin Petra Piuk, die mit ihrem Stück eine neue Sicht auf Themen wie Ausgrenzung und Abschiebung unliebsamer Menschen und Gruppen legt.

Ausganspunkt und Grundlage dafür war die historische „Zigeunerkonferenz“ des Jahres 1933 in Oberwart. Damals trafen einander Politiker und Behördenvertreter, um über Maßnahmen im Umgang mit den burgenländischen Roma zu beraten. Ideen, die nur wenige Jahre später von den Schergen der Nazidiktatur aufgegriffen und bestialisch umgesetzt wurden. Der Boden für das Menschheitsverbrechen war also schon vor der Machtübernahme durch die Nazis bereitet.

Klar war von Anfang an, dass ein solches Stück nicht im Historischen verharren dürfe, sondern vergleichbare und besorgniserregende Entwicklungen in der Gegenwart aufgreifen sollte. Dazu gehören die Brutalisierung der Sprache, die zunehmende strukturelle Gewalt gegen Schutzsuchende, Hass und Gewaltaufrufe in Internetforen und vieles mehr. Gar nicht zu reden von einer konkreten Parallele zu damals. So wurde ja in der zurückliegenden Debatte um Asylwerber u.a. vorgeschlagen, Flüchtlinge auf Inseln zu kasernieren. Eine Idee, die schon 1933 kursierte, als ein Teilnehmer der „Zigeunerkonferenz“ vorschlug, die Roma auf eine Insel im Stillen Ozean zu verbringen.

Die Roma Volkshochschule Burgenland wollte aber nicht bloß als Ideengeber auftreten, sondern hat sich auch gemeinsam mit den Projektpartnern erfolgreich um die Finanzierung bemüht. Jetzt – wenige Wochen vor der Premiere am 8. November – freuen wir uns auf ein spannendes und gelingendes Theaterprojekt.

Toi, toi, toi dem ambitionierten Team rund um Regisseurin Angelika Messner!

Andreas Lehner (Vorsitzender), Horst Horvath (Geschäftsleitung)
Roma Volkshochschule Burgenland

 

>> Weiterlesen …